Brüssel (AFP) Die EU-Kommission plant im nächsten EU-Haushalt Kürzungen bei den Agrarhilfen. Die Kommission schlage vor, die Mittel für die Gemeinsame Agrarpolitik um etwa fünf Prozent zu kürzen, teilte die Behörde am Mittwoch mit. Zwischen 2021 und 2027 sollen demnach 365 Milliarden Euro an Landwirte und zur Finanzierung der ländlichen Entwicklung ausgeschüttet werden.