Luxemburg (AFP) Das Wirtschaftswachstum in den Ländern der Eurozone hat sich zu Jahresbeginn deutlich verlangsamt. Wie das Europäische Statistikamt Eurostat am Mittwoch mitteilte, wuchs das Bruttoinlandsprodukt im ersten Quartal nach einer ersten vorläufigen Schätzung im Vergleich zum Vorquartal nur um 0,4 Prozent. In den drei vorangehenden Quartalen hatten die Euroländer ein Wachstum von jeweils 0,7 Prozent verzeichnet.