London (dpa) - Die britische Premierministerin Theresa May muss mit einer Revolte der Brexit-Hardliner in ihrer Partei rechnen. Streitpunkt ist das Verhältnis Großbritanniens zur EU-Zollunion, wie der "Telegraph" berichtete. Die Zeitung berief sich dabei auf Mitglieder der sogenannten European Research Group, einer parlamentarischen Lobby-Gruppe von etwa 60 konservativen Brexit-Hardlinern. Seit einer Wahlschlappe im vergangenen Juni regiert May nur noch mit hauchdünner Mehrheit und ist anfällig für Revolten.