Hamburg (AFP) Viele Abschiebungen scheitern offenbar schon daran, dass die betroffenen Asylbewerber nicht am vermuteten Aufenthaltsort angetroffen werden. Aus einer aktuellen Statistik Baden-Württembergs geht laut einem Bericht des Hamburger Nachrichtenmagazins "Spiegel" hervor, dass 2017 im Regierungspräsidium Karlsruhe 3450 vollzogenen Abschiebungen 2005 erfolglose Abschiebeversuche gegenüberstanden. Diese seien daran gescheitert, dass die Betreffenden nicht hätten angetroffen werden können.