Wiesbaden (AFP) Beamte des Bundeskriminalamts haben am Freitag den mutmaßlichen Anführer einer albanischen Drogenbande festgenommen. Die Behörden seines Heimatlandes werfen dem 48-Jährigen vor, mehr als 600 Kilogramm Kokain unerlaubt aus Kolumbien nach Albanien eingeführt zu haben, wie das BKA mitteilte.