Luxemburg (AFP) Die CO2-Emissionen in der EU aus der Verbrennung von Öl, Kohle und Gas sind im vergangenen Jahr das dritte Jahr in Folge gestiegen. Wie die Statistikbehörde Eurostat am Freitag in einer ersten Schätzung mitteilte, erhöhte sich der Ausstoß des Treibhausgases im vergangenen Jahr um 1,8 Prozent. Deutschland verzeichnete einen leichten Rückgang um 0,2 Prozent. Grund war vor allem eine deutlich geringere Kohleverstromung.