Berlin (AFP) Das Bundesland Hessen hat am Freitag einen islamistischen Gefährder in die Türkei angeschoben. Das sagte Innenminister Peter Beuth (CDU) der Zeitung "Die Welt". Dem Blatt zufolge handelte es sich um einen Mann, der wegen eines Messerangriffs auf zwei Polizisten eine mehrjährige Gefängnisstrafe verbüßt hatte.