Madrid (dpa) - Angelique Kerber wird in der kommenden Woche nicht beim Tennis-Turnier in Madrid an den Start gehen. Die deutsche Nummer eins sagte die Teilnahme am Sandplatz-Event der Masters-Serie wegen ihrer Oberschenkelverletzung ab. Kerber hatte wegen der Blessur in der vergangenen Woche beim Porsche Tennis Grand Prix in Stuttgart in ihrem Zweitrunden-Match aufgeben müssen. Die Kielerin hofft, bis zum Turnier in Rom in der dritten Mai-Woche wieder fit zu sein. Nicht in Madrid dabei sein wird auch Serena Williams. Die langjährige Nummer eins der Welt nannte Trainingsrückstand als Grund für ihre Absage.