Berlin (dpa) - Das Bundesumweltministerium unterstützt die Pläne der EU-Kommission für ein Verbot von Plastikgeschirr. «Wir brauchen keine Plastik-Wegwerfartikel, für die es bereits gute Alternativen gibt», sagte Umweltstaatssekretär Florian Pronold der «Nordwest-Zeitung».

«Es ist gut, dass die EU-Kommission sich um die Frage kümmert, wie wir in Europa den Plastikmüll reduzieren können. Eine europaweite Lösung hat für uns Priorität.» In einem Binnenmarkt müssten Produkte sinnvollerweise auf EU-Ebene reguliert werden. Berlin erwarte «mutige Schritte» der EU-Kommission, sagte Pronold.