Berlin (dpa) - Der Bundeswehrverband warnt angesichts wachsender Aufgaben und mangelhafter Ausrüstung eindringlich vor einer Überforderung der Truppe. Mit immer weniger Fähigkeiten immer mehr leisten, das könne nicht gelingen, sagte Verbandschef André Wüstner der Deutschen Presse-Agentur. Die Bundeswehr brauche in den nächsten Jahren 15 Milliarden Euro mehr als von Ex-Finanzminister Schäuble eingeplant. Das Spitzenpersonal der Bundeswehr befasst sich heute mit der Modernisierung der Truppe. Bundeskanzlerin Angela Merkel eröffnet die alle zwei Jahre stattfindende Bundeswehrtagung in Berlin.