Berlin (dpa) - Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen hat vor Cyberangriffen auf die kritische Infrastruktur in Deutschland gewarnt. Deutschland sei im Fokus ausländischer Nachrichtendienste, sagte Maaßen dem rbb. Ziel sei es, Sabotageakte vorzubereiten, indem Schadprogramme eingespeist würden, die im Falle einer politischen Auseinandersetzung scharfgeschaltet werden könnten. Unter kritischer Infrastruktur versteht man Anlagen oder Systeme, die für die Gesellschaft von zentraler Bedeutung sind, wie zum Beispiel die Strom- und Wasserversorgung.