Dresden (AFP) Nach dem Großeinsatz der Polizei gegen einen 33-jährigen ehemaligen Bundeswehrsoldaten im Raum Dresden sind die Hintergründe noch unklar. Es werde in alle Richtungen ermittelt, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Der Mann soll am Samstag in der sächsischen Landeshauptstadt eine 75-jährige Nachbarin getötet haben. Die Frau wurde mit Stichverletzungen tot von Polizeibeamten gefunden, nachdem sie von Anwohnern wegen des Lärms aus der Wohnung alarmiert worden waren.