Kopenhagen (AFP) Nach dem Sieg über die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) zieht Dänemark seine Spezialkräfte aus dem Irak ab. Die am Einsatz der internationalen Anti-IS-Koalition beteiligten Soldaten könnten abgezogen werden, weil der IS im Irak keine großen Gebiete mehr kontrolliere, erklärte Außenminister Anders Samuelsen am Donnerstag in Kopenhagen. Verteidigungsminister Claus Hjort Frederiksen fügte hinzu, die Iraker könnten nun "auf eigenen Füßen stehen".