Berlin (AFP) Der Pflegebeauftragte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, will mit Geldprämien den Personalnotstand in der Pflege beenden. Pflegefachkräfte in Heimen und Kliniken, die in den Beruf zurückkehrten oder ihre Arbeitszeit spürbar aufstockten, sollten eine Prämie von 5000 Euro erhalten, berichtete die "Rheinische Post" (Donnerstagsausgabe) unter Berufung auf ein Positionspapier des Pflegebeauftragten. Ziel sei es, "die Vertrauenskrise in der Pflege" zu beenden.