London (AFP) Die britische Regierung hat einem Zeitungsbericht zufolge in aller Form darüber diskutiert, dass das Land nach Ende der Übergangsphase nach dem Brexit länger in der Europäischen Zollunion bleiben soll. Ein Kabinettsausschuss habe sich darauf geeinigt, dass Großbritannien weiter den EU-Regelungen folgen werde, möglicherweise für zwei zusätzliche Jahre, berichtete die Zeitung "Telegraph" am Donnerstag. Die bisher vereinbarte Übergangsphase endet im Dezember 2020.