Köln (AFP) Nach den Gebietsverlusten der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) sitzen einem Medienbericht zufolge mindestens 35 deutsche Islamisten in Lagern der Kurdenmiliz YPG gefangen. Viele von ihnen drängen ihre Familien und Anwälte in Deutschland, ihnen bei der Rückkehr zu helfen, wie der "Kölner Stadt-Anzeiger" am Freitag berichtete.