Frankfurt/Main (AFP) Die Modedesignerin Jil Sander hat angesichts der #MeToo-Debatte um sexuelle Übergriffe auf Frauen mehr Respekt für Models gefordert. "Wir sollten nicht überreagieren, aber Models sollten sich sicher sein, dass ihre Privatsphäre geschützt ist, wenn sie sich für diesen Beruf entscheiden", erklärte Sander in einem schriftlichen Interview mit der Nachrichtenagentur AFP. Sie sei beunruhigt über die Berichte aus Hollywood oder der Modebranche. "Es sollte möglich sein, respektvoll mit Models umzugehen, auch wenn es um den Körper geht."