Wuppertal (dpa) - Nach den teils heftigen Unwettern in Nordrhein-Westfalen sind Polizei und Feuerwehr vielerorts noch im Einsatz. "Wir müssen die Keller leer bekommen", sagte ein Sprecher der Wuppertaler Feuerwehr am Morgen. Knapp 550 Feuerwehrleute seien in der Stadt im Einsatz, viele davon bereits seit mehr als 15 Stunden. Wie bereits am Abend und in der Nacht müssten Keller leergepumpt und Straßen freigeräumt werden. Das Unwetter hatte in Wuppertal erhebliche Schäden angerichtet. Wassermassen drangen nach Polizeiangaben unter anderem in ein Wuppertaler Einkaufszentrum ein.