Berlin (AFP) Der CSU geht die von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (CSU) vorgeschlagene Absenkung des Beitrages zur Arbeitslosenversicherung nicht weit genug. Eine Senkung um 0,3 Prozentpunkte sei "nicht ehrgeizig genug", erklärte CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt am Mittwoch in Berlin. Die Rücklagen der Arbeitslosenversicherung würden bis Ende des Jahres auf mehr als 20 Milliarden Euro anwachsen. "Die Arbeitslosenversicherung ist aber keine Sparkasse."