Berlin (AFP) Die Grünen haben die Verzögerung beim Mandat für die Kohlekommission kritisiert. Es sei ein "Trauerspiel", dass bereits am Anfang der Zeitplan nicht eingehalten werde, erklärte Fraktionschef Anton Hofreiter am Mittwoch und warf der Bundesregierung "Unverantwortlichkeit und Chaos" vor. Der Klimaschutz und die betroffenen Regionen mit ihren Kohle-Beschäftigten würden "im Stich gelassen", fuhr Hofreiter fort.