Saarbrücken (dpa) - In Saarbrücken muss sich von heute an eine Frau für den Tod von vier Menschen verantworten. Bei dem Brand, den sie Anfang Dezember 2017 gelegt haben soll, waren außerdem 25 Menschen verletzt worden. Die Angeklagte soll betrunken und unter Drogeneinfluss in ihrem Bett Feuer gelegt und dann die Wohnung verlassen haben. In dem Mehrfamilienhaus kamen vier Männer durch eine Rauchvergiftung ums Leben.