Los Angeles (AFP) Die Polizei in Los Angeles hat ihre Ermittlungen zum Belästigungsskandal an einer renommierten Westküsten-Universität ausgeweitet. Die Ermittler gehen nach Polizeiangaben vom Dienstag (Ortszeit) den Klagen von mittlerweile 52 früheren Patientinnen des ehemaligen Universitäts-Gynäkologen nach, die sich bei medizinischen Behandlungen sexuell belästigt fühlten. 39 dieser Fälle seien der Polizei durch eine Hotline übermittelt worden, welche die University of Southern California für Betroffene eingerichtet hatte.