Baikonur (dpa) - Der deutsche Astronaut Alexander Gerst ist zum zweiten Mal unterwegs zur Internationalen Raumstation. Mit einer Sojus-Rakete startete er planmäßig vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan. "Nächster Halt #ISS in zwei Tagen wenn alles glatt geht. Passt auf euch auf meine Freunde!", twitterte "Astro-Alex" als letzte Botschaft vor dem Start. Teil seiner Mission sind etwa 300 Experimente, darunter 41 des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt. Auch ein auf Sprachbefehle hörender Roboter soll getestet werden.