Fulda (dpa) - Bei einem schweren Autounfall nahe Fulda sind drei Männer gestorben. Vier Menschen wurden verletzt, zwei von ihnen schwer, wie das Polizeipräsidium Osthessen mitteilte. Nach ersten Erkenntnissen verursachte eine Autofahrerin den Unfall, als sie auf die linke Spur wechselte. Ein neben ihr fahrender Wagen wurde auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Dort krachte ein drittes Auto in diesen Wagen. Die drei Getöteten saßen auf der Rückbank des Autos, das die Frau übersehen hatte. Fahrer und Beifahrer sind schwer verletzt.