Berlin (dpa) - Das geplante Baukindergeld stößt in Deutschland auf Skepsis. Gut jeder Zweite bezweifelt einer Umfrage zufolge, dass der staatliche Zuschuss den Haus- oder Wohnungskauf attraktiver macht. Mit Vorteilen rechnet nur gut jeder Dritte. Das zeigt eine repräsentative Befragung für den Zentralen Immobilien-Ausschuss, die der Deutsche Presse-Agentur vorliegt. Der Koalitionsvertrag sieht vor, Familien für den Kauf oder Bau einer Wohnung oder eines Hauses 1200 Euro pro Kind und Jahr zu zahlen - und das zehn Jahre lang.