singapur (dpa) - Die Delegationen aus Nordkorea und den USA wollen heute letzte Vorbereitungen für historischen Gipfel zwischen Präsident Donald Trump und Machthaber Kim Jong Un treffen. Trump will Kim bei dem für Dienstag geplanten Treffen zur kompletten atomaren Abrüstung bewegen.

Auch um die Vorbereitungen für einen Friedensvertrag oder die Aufnahme diplomatischer Beziehungen könnte es gehen. Die Schritte dahin sind komplex. Es wird das erste Treffen zwischen einem US-Präsidenten und einem nordkoreanischen Machthaber sein.

Trump, der am Sonntagabend an Bord der Air Force One in Singapur gelandet war, wird am Mittag noch mit dem Gipfelgastgeber, Singapurs Premierminister Lee Hsien Loong, zusammentreffen. Über Kims Pläne ist öffentlich nichts bekannt. Ob es heute noch einmal direkte Gespräche zwischen beiden Lagern geben wird, ist ebenso offen.

Der südostasiatische Stadtstaat mit seinen 5,5 Millionen Einwohnern ist jedenfalls vorbereitet: Ein enormes Aufgebot an Sicherheitskräften rund um den Tagungsort auf der Insel Sentosa sowie mehr als 2000 Journalisten aus aller Welt warten auf den Beginn.