Stuttgart (AFP) Baden-Württemberg verschärft seine Regeln zur Altersfeststellung bei unbegleiteten und angeblich minderjährigen Flüchtlingen. Zu den am Mittwoch von Landesinnenminister Thomas Strobl (CDU) und Landessozialminister Manne Lucha (Grüne) vorgelegten Eckpunkten zählt, unverzüglich nach der Einreise nach Deutschland im Ankunftszentrum Heidelberg die Daten der Betroffenen festzustellen. Bei Zweifeln über das Alter können demnach ärztliche und gerichtsmedizinische Untersuchungen, darunter auch Röntgenuntersuchungen, angeordnet werden.