Brüssel (AFP) Nach dem Giftanschlag von Salisbury will die EU schnell ihre Abwehrbereitschaft erhöhen. Die EU-Kommission und die Mitgliedstaaten würden die Arbeiten insbesondere zu chemischen Bedrohungen bis Jahresende vorantreiben, teilte die Behörde am Mittwoch mit. EU-Sicherheitskommissar Julian King verwies auch auf das "Interesses von Terroristen an solchen Stoffen". Sie tauchen demnach zunehmend in terroristischer Propaganda auf.