Beirut (AFP) Ein IS-Selbstmordattentäter hat nach Angaben von Aktivisten in Syrien mindestens sechs Mitglieder einer rivalisierenden Islamisten-Gruppe mit in den Tod gerissen. Der Kämpfer der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat habe sich am Mittwoch in einem Auto an einer Straßensperre in der Provinz Idlib in die Luft gesprengt, sagte der Chef der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte, Rami Abdel Rahman.