Paris (AFP) Der Elysée-Palast, Sitz des französischen Staatspräsidenten, deckt sich mit neuem Geschirr für Staatsbankette ein. 1200 Teile soll das neue Service haben, das bei der königlichen Porzellanmanufaktur in Sèvres in Auftrag gegeben wurde, und ab Ende des Jahres in drei Chargen ausgeliefert werden soll, wie das staatlich bezuschusste Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Zuvor hatte bereits die Satirezeitung "Le Canard Enchaîné" von der Bestellung berichtet und den Elysée-Palast zu der Erklärung veranlasst, ein neues Service sei notwendig.