Rom (AFP) Italiens neue Regierung lehnt das Freihandelsabkommen der EU und Kanadas, Ceta, ab. Landwirtschaftsminister Gian Marco Centinaio sagte der Zeitung "La Stampa" vom Donnerstag, die Bauern in Italien seien nicht genügend geschützt. Laut dem Minister von der fremdenfeindlichen Lega wird nur "ein kleiner Teil" der Produkte durch die Siegel "geschützte geografische Angabe" und "geschützte Ursprungsbezeichnung" geschützt. Daher werde die Regierung das Parlament aufrufen, Ceta nicht zu ratifizieren.