Bengasi (AFP) Eine bewaffnete Miliz hat in Libyen eine Erdölanlage angegriffen, die der abtrünnige General Chalifa Haftar kontrolliert. Der Angriff sei von den Bengasi-Verteidigungsbrigaden ausgegangen, hieß es am Donnerstag aus Militärkreisen. Bei den Gefechten wurde demnach ein Reservoir von einer Rakete getroffen und ging in Flammen auf. Die Kämpfe fanden südlich der Küstenorte Ras Lanuf und al-Sedra statt, wo bei Kämpfen in den Jahren 2016 und 2017 zwei Erdöllager stark beschädigt worden waren.