Hamburg (AFP) Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) hat sich für eine bessere Bezahlung von Erziehern ausgesprochen. "Wenn jeder 500 Euro brutto mehr hätte, das würde viel verändern", sagte Giffey der Wochenzeitung "Die Zeit" laut Vorabmeldung vom Mittwoch. Das derzeitige Einstiegsgehalt von Erziehern beträgt demnach im Schnitt etwa 2600 Euro brutto monatlich. Giffey hofft, durch mehr Geld den Beruf attraktiver zu machen. "Ich will, dass wir in diese Richtung gehen und soziale Berufe insgesamt aufwerten", sagte sie.