Harare (AFP) Simbabwes Präsident Emmerson Mnangagwa vermutet Unterstützer der ehemaligen Präsidentengattin Grace Mugabe hinter dem tödlichen Anschlag bei einer Wahlkampfkundgebung vor wenigen Tagen. Er glaube, es handele sich um eine politische Tat "gekränkter" Anhänger, sagte Mnangagwa dem britischen Fernsehsender BBC am Mittwoch. Der Präsident nannte insbesondere die Gruppe "G40" - die sogenannte Generation 40 ist eine Gruppe von Mugabe-Anhängern.