Frankfurt/Main (dpa) - Entspannungssignale im amerikanisch-europäischen Handelsstreit und gute deutsche Konjunkturdaten haben den Dax abeflügelt.

Eine Viertelstunde nach dem Börsenstart gewann der deutsche Leitindex 0,95 Prozent auf 12.434,98 Punkte. Der nahende "Showdown im Handelskonflikt" an diesem Freitag zwischen den USA und China, wie die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) titelte, konnte die Anleger zunächst nicht schrecken.

Auch für die anderen deutschen Aktienindizes ging es bergauf: Der MDax der mittelgroßen Unternehmen stieg um 0,54 Prozent auf 25.802,56 Punkte, während der Technologiewerte-Index TecDax um 0,92 Prozent auf 2722,95 Zähler zulegte. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 0,66 Prozent auf 3434,56 Punkte hoch.