Kassel (AFP) Ein Taucher ist in einer Schiefergrube in Nordhessen ums Leben gekommen. Der 66-Jährige starb am Mittwochabend aus ungeklärten Umständen beim Tauchen in der stillgelegten Grube "Christine" in Willingen, wie die Polizei Kassel mitteilte. Ein 51-Jähriger, mit dem er zusammen tauchte, fand ihn bewusstlos in sechs Metern Tiefe und holte ihn an die Oberfläche.