Berlin (AFP) Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) hat vor neuen Flüchtlingskrisen gewarnt, die auf Europa zukommen könnten. In der Zeitung "Die Welt" (Donnerstagsausgabe) verwies der Minister auf den Jemen, wo "über zehn Millionen Kriegsflüchtlinge ums nackte Überleben" kämpften. In Bangladesch seien 800.000 Rohingya-Flüchtlinge dem heftigen Monsunregen ungeschützt ausgesetzt und versuchten, "irgendwie durchzukommen". Das seien "Probleme, die Europa erschüttern werden, wenn wir nicht reagieren", warnte er.