Berlin (AFP) Die Verbraucherorganisation Foodwatch fordert eine Abstimmung im Bundestag über das geplante Handelsabkommen zwischen der EU und Japan. Nach Plänen der EU-Kommission entschieden allein der EU-Ministerrat und das Europaparlament über das Abkommen, kritisierte Foodwatch am Donnerstag. "Das dürfen sich die Bundestagsabgeordneten nicht gefallen lassen", erklärte Lena Blanken von Foodwatch. Die Organisation appellierte an Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble, sich dafür einzusetzen, dass das Parlament an der Entscheidung beteiligt wird.