Chan al-Ahmar (AFP) Die israelische Polizei hat europäische Diplomaten am Besuch eines vom Abriss bedrohten Beduinen-Dorfs im Westjordanland gehindert. Sicherheitskräfte wiesen die Diplomaten aus sieben Ländern am Donnerstag an der Zufahrt zum Dorf Chan al-Ahmar ab und teilten mit, dass die Gegend zur militärischen Sperrzone erklärt worden sei. Das arabische Beduinendorf erhält Hilfsgelder aus Europa. Israels Behörden wollen es abreißen lassen, weil es ohne Genehmigung errichtet worden sei.