Wien (dpa) - Österreich und Deutschland wollen in der Flüchtlingspolitik trotz aktueller Misstöne an einem Strang ziehen. Zusammen mit Italien solle die Mittelmeer-Route möglichst geschlossen werden. Das kündigte Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz nach einem Treffen mit Innenminister Horst Seehofer in Wien an. Dazu solle es nächste Woche ein Treffen der Innenminister aus Deutschland, Österreich und Italien geben. Seehofer machte auch deutlich, dass der Asylkompromiss von CDU und CSU keine Nachteile für Österreich haben solle.