London (dpa) - Deutschlands bestem Tennisspieler Alexander Zverev droht das Zweitrunden-Aus in Wimbledon. Wegen der einbrechenden Dunkelheit wurde das Match des Hamburgers gegen den US-Amerikaner Taylor Fritz kurz vor 21.00 Uhr Ortszeit vertagt. Der Weltranglisten-Dritte Zverev lag zu diesem Zeitpunkt 6:4, 5:7, 6:7 zurück und muss morgen zwei Sätze gewinnen. Die Kielerin Angelique Kerber hatte mit einem mühsamen Dreisatzsieg über die US-Amerikanerin Claire Liu 3:6, 6:2, 6:4 den Drittrundeneinzug perfekt gemacht. Auch Philipp Kohlschreiber behauptete sich gegen Gilles Muller 7:6 (8:6), 7:6 (7:4), 7:6 (7:3) und spielt um den Einzug ins Achtelfinale.