Silverstone (dpa) - Das Mercedes-Duo Lewis Hamilton und Valtteri Bottas hat das erste Training zum Formel-1-Rennen in Silverstone bestimmt. Fünf Tage nach dem Doppel-Aus beim Großen Preis von Österreich in Spielberg fuhr der viermalige Weltmeister Hamilton in 1:27,487 Minuten die beste Zeit.

Der Brite lag auf dem 5,891 Kilometer langen Kurs in Mittelengland 0,367 Sekunden vor seinem finnischen Teamkollegen. Der WM-Führende Sebastian Vettel wurde im Ferrari mit etwas mehr als einer halben Sekunde Rückstand auf seinen Rivalen Hamilton Dritter. Nico Hülkenberg kam im Renault nur auf Rang 18.

Österreich-Sieger Max Verstappen wurde im Red Bull Sechster, musste aber fünf Minuten vor dem Ende der anderthalbstündigen Session seinen Wagen wegen eines Defekts abstellen. Haas-Pilot Romain Grosjean flog nach einer Stunde mit seinem Auto von der Strecke in die Begrenzung. Der Franzose konnte unverletzt aus seinem demolierten Wagen steigen.

Nach dem technisch bedingten K.o. für Hamilton und Bottas am vergangenen Sonntag zeigte sich Mercedes zum Auftakt in das Wochenende in Großbritannien wieder in alter Stärke. Die Silberpfeile dominierten bereits in den vergangenen fünf Jahren im "Home of british motor racing".

Nico Rosberg gewann 2013. Danach folgte die Siegesserie von Hamilton: Der 33-Jährige gewann vier Mal nacheinander und hat insgesamt fünf Mal bei seinem Heim-Grand Prix triumphiert. Siegt er auch am Sonntag (15.10 Uhr MESZ), wäre er der alleinige Rekordhalter. In der WM-Wertung liegt Vettel allerdings vor dem zehnten von 21 Saisonrennen mit einem Punkt vor ihm.

Fahrerwertung

Konstrukteurswertung

Zahlen und Daten zum Grand Prix von Großbritannien

Homepage Silverstone Circuit