Thessaloniki (AFP) In Griechenland ist zum wiederholten Mal in diesem Jahr ein Holocaust-Mahnmal geschändet worden. In der nördlichen Hafenstadt Thessaloniki schmierten Unbekannte blaue Farbe auf die Gedenkstätte an der Aristoteles-Universität und schrieben mit einem Kreuz versehen "Jesus Christus besiegte den Teufel" auf eine der Gedenktafeln, wie Behörden am Mittwoch mitteilten. Es war der dritte Vorfall dieser Art seit Mai in Griechenland.