Luxemburg (AFP) Die Euro-Länder haben sich "im Grundsatz" auf die Auszahlung der letzten Hilfstranche an das hoch verschuldete Griechenland verständigt. Die 15 Milliarden Euro würden überwiesen, "sobald das ausstehende nationale Verfahren abgeschlossen ist", teilte der Euro-Rettungsfonds ESM nach einem Beschluss seines Direktoriums am Freitag mit. Zustimmen muss dabei noch der Haushaltsausschuss des Bundestags. Grund ist eine Änderung bei einer als Bedingung verlangten Reform.