Tegucigalpa (AFP) 459 Kinder aus dem zentralamerikanischen Honduras sind an der US-Grenze zu Mexiko von ihren Eltern getrennt worden. Das teilte das honduranische Außenministerium am Freitag (Ortszeit) in der Hauptstadt Tegucigalpa mit. Überdies seien mindestens 289 Mütter und Väter aus dem Land in den USA ohne ihre Kinder inhaftiert worden, erklärte das Ministerium.