London (AFP) Nach den Äußerungen von Kreml-Chef Wladimir Putin zu den beiden im Fall Skripal gesuchten Russen hat die britische Regierung Moskau "Verschleierung und Lügen" vorgeworfen. Großbritannien habe Russland nach dem Giftanschlag auf den Ex-Doppelagenten Sergej Skripal im englischen Salisbury mehrfach aufgefordert, Rechenschaft abzulegen, sagte ein Sprecher der britischen Premierministerin Theresa May am Mittwoch in London. Die russische Regierung habe aber nur "mit Verschleierung und Lügen geantwortet".