Brasília (AFP) Mit der Veröffentlichung eines Videos zur Verurteilung des Nationalsozialismus hat die deutsche Botschaft in Brasilien kurz vor der dortigen Präsidentschaftswahl und einem möglichen Rechtsruck eine heftige Debatte ausgelöst. In dem in sozialen Netzwerken wie Twitter, Facebook und Instagram veröffentlichten Video heißt es, die Deutschen würden "ihre Vergangenheit nicht verstecken". Zum Ende des Videos ruft Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) dazu auf, sich dem Rechtsextremismus entgegenzustellen.