Brüssel (AFP) Die EU-Staats- und Regierungschefs haben am Mittwochabend ihren zweitägigen Gipfel in Salzburg begonnen. Zum Auftakt trafen sie sich zu einem Abendessen, bei dem es zunächst um die Flüchtlingsfrage gehen sollte. Italien verlangt, dass auch andere EU-Staaten über das Mittelmeer kommende Flüchtlinge aufnehmen. Im Juni vereinbarte Pläne für Aufnahmelager in- und außerhalb der EU kommen aber bisher nicht voran. Diskutiert werden zudem Pläne zum Ausbau der EU-Grenz- und Küstenschutzbehörde Frontex.