Düsseldorf (AFP) Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) wird entgegen anderslautenden Angaben der Türkisch-Islamischen Union Ditib nicht mit dem türkischen Staatschef Recep Tayyip Erdogan die Ditib-Zentralmoschee in Köln eröffnen. Laschet habe "mehrfach betont, dass internationale Beziehungen den offenen Austausch und Dialog brauchen, auch den kritischen - dazu ist er bereit", teilte NRW-Regierungssprecher Christian Wiermer am Mittwoch mit. "Eine gemeinsame Eröffnung der Kölner Ditib-Moschee erscheint dazu nicht der geeignete Ort zu sein."