Frankfurt/Main (dpa) - Nach seiner jüngsten Erholung hat sich der Dax am Donnerstag kaum bewegt. Im frühen Handel notierte der deutsche Leitindex mit plus 0,16 Prozent bei 12.238,00 Punkten. Von den Weltbörsen fehlen derzeit frische Impulse.

Der MDax der mittelgroßen deutschen Werte rückte um 0,12 Prozent vor auf 26.279,47 Punkte. Der Technologiewerte-Index TecDax verlor indes 0,37 Prozent auf 2856,30 Punkte. Für den Leitindex der Eurozone EuroStoxx 50 ging es um 0,35 Prozent hoch.

Weit vorne im Dax gewannen die Aktien des Agrarchemie- und Pharmakonzerns Bayer 1,4 Prozent. Als Treiber erwies sich eine Kaufempfehlung der Citigroup. Noch besser waren nur die Aktien der Commerzbank mit plus 1,9 Prozent.

Ein Aktienrückkaufprogramm befeuerte im MDax die Titel der Start-Up-Schmiede Rocket Internet mit plus 3,8 Prozent. Ceconomy büßten dagegen als schwächster Wert 3,2 Prozent ein. Die Bank HSBC hatte ihre Kaufempfehlung für die Anteile des Elektronikhändlers gestrichen.

Für die Papiere des Modekonzerns Tom Tailor ging es nach einer Prognosesenkung um fast 15 Prozent in die Tiefe. Damit reiht sich Tom Tailor ein in die Liste der Konzerne, die jüngst mit deutlichen Prognosekürzungen infolge des heißen Sommers und hoher Rabatte Schlagzeilen machten. Zalando und Ceconomy waren Tom Tailor bereits vorausgegangen. Hugo Boss verloren vor diesem Hintergrund am Donnerstag 1,5 Prozent. Ein Händler fragte sich, welcher Handelskonzern oder Modehersteller derzeit in der Lage sei, die Konzernziele beizubehalten.

Im SDax gewannen die seit Wochen stark schwankenden Aktien des Kabelnetzbetreibers Tele Columbus nach einem vom Bankhaus Lampe vergebenen Kaufvotum fast 8 Prozent.